Dolzer Dresscode_FÖRMLICHER-ABENDANLASS,-OPERN--ODER-KONZERTBESUCH

Dresscode - Förmlicher Abendanlass, Opern- oder Konzertbesuch

Bei einem Opern- oder klassischen Konzertbesuch ist der Smoking in Mitternachtsblau oder Schwarz – auch "Black Tie" oder "Tuxedo" genannt –
die richtige Wahl. Er wird nur abends getragen und ist ein- oder zweireihig, mit seidenbesetztem, steigendem Revers oder Schalkragen. Die Hose trägt
man ohne Umschlag, mit einfachem Seidengalon an der Außennaht. Zum einreihigen Smoking wird statt Weste meist ein Kummerbund getragen. Ursprünglich verstaute der Gentleman darin die Eintrittskarten für den Theater- oder Opernbesuch. Kombiniert wird dies mit einem weißen Smokinghemd mit Kent-Kragen und Doppelmanschetten mit Manschettenknöpfen. Die Knopfleiste ist verdeckt oder wird mit speziellen Schmuckknöpfen geschlossen. Bei großen Galapremieren wird auch der Frack getragen, siehe "Hochoffizieller Abendanlass". Als Binder dient eine mitternachtsblaue oder schwarze Schleife aus Seide (selbstgebunden), kombiniert mit einem handgerollten weißen Taschentuch aus Seide, feiner Baumwolle oder Leinen. Ein Paar Lackschuhe oder polierte Kalbsleder-Oxfords mit glatter Kappe komplettieren den Look.

Unter freiem Himmel, auf Seereisen oder bei Einladungen bis 18:00 Uhr mit der Vorschrift "Black Tie" kann auch das Dinner-Jackett – die weiße Smokingjacke – getragen werden. Diese wird exakt so gefertigt wie ihr schwarzes Pendant, alle Accessoires und Eigenheiten werden ebenfalls von diesem übernommen. Die Hose zum Dinner-Jackett ist schwarz.