M - Von Madras-Karo bis Multicolor

Madras-Karo
Madras-Karo ist die Bezeichnung für ein großflächiges und vielfarbiges Karomuster bei Baumwollgeweben. Die verschiedenen Farben und Streifen sind sehr unterschiedlich und verleihen dem Muster dadurch einen unregelmäßigen Charakter. Der Name Madras-Karo bezieht sich auf seine Herkunft, der indischen Region Madras.

Manschettenknopf
Der Manschettenknopf ist ein schmückender Knopf, der zum Schließen der Blusen- oder Hemdenmanschette verwendet wird. Es gibt ihn in vielfältigen Varianten und Ausführungen, vom farbigen Stoffknötchen bis hin zum wertvollen, mit Edelsteinen bestückten Silbermetallknopf. Manschettenknöpfe werden immer paarweise und ausschließlich zu Hemden oder Blusen mit Doppelmanschette getragen. Wer sie nicht mag, entscheidet sich für die Variante mit einfacher Knopfmanschette. Manschettenknöpfe drücken ein gewisses Stilbewußtsein aus, denn sie bezeugen, dass ihr Träger bereit ist, mehr zu investieren als mindestens erforderlich ist.

Mantel
Der Mantel ist ein der Jacke ähnlichen Kleidungsstück. Charakteristisch für den Mantel ist die Länge, die bis über das Knie reicht. Die Bezeichnung ist abgeleitet aus dem lateinischen “mantulum”, was so viel wie Hülle oder Decke bedeutet. So diente der Mantel als Schutz vor Wind und Wetter. Heute gibt es für jeden Anlass einen modisch angemessenen Mantel.

Marlene-Hose
Die Marlene-Hose ist eine zum Saum hin ausgestellte gerade Hose. Ihren Namen hat die Marlene-Hose von der legendären Schauspielerin Marlene Dietrich, die sie in den Dreißigern als erste trug und bekannt machte. Kombiniert mit einem Kurzblazer ergibt sie einen eleganten Hosenanzug, der zu jedem Anlass passt

Maßanzug
Ein Maßanzug ist ein Kleidungsstück, das individuell zugeschnitten und gefertigt wird. Nach den Maßen und Wünschen eines jeden Kunden wird ein eigener Schnitt erstellt, der genau auf seinen Körper und seine individuellen Anforderungen angepasst ist. Dadurch kann diesem Kleidungsstück eine sehr persönliche Note verliehen werden.
Die Ursprünge des englischen Maßanzugs sind in der Londoner Savile Row zu finden: Nirgendwo sonst findet man traditionell so viel handwerkliche Schneiderkompetenz wie in dieser Straße; entsprechend hochpreisig ist das Angebot angesiedelt.
Bei Dolzer können Sie sich bereits ab 248 Euro einen Anzug nach Ihren Maßen anfertigen lassen. Ab ca. 368 Euro bietet Dolzer Ihnen Anzüge in wertvollster Cashmere/Schurwolle Qualität.

Maßhemd
Ob aus Vollzwirn, Fein-Twill oder Pin-Point-Oxford, ob mit Kent-, Tab-, oder Button-Down-Kragen: Ein maßgefertigtes Hemd vervollständigt den stilvollen Auftritt und bietet Komfort und Wohlbefinden.
Maßhemden und Maßblusen von Dolzer werden auf Basis individueller Kundenmaße gefertigt. Zu den berücksichtigen Maßen gehören z.B. Halsumfang, Oberweite, Ärmel- und Rückenlänge, Handgelenk- und Oberarmumfang.
Mit geteilter Rückenpasse, einer engen Stichdichte von 8 Stichen/cm, Kappnähten, seitlichen Zwickeln für mehr Bequemlichkeit, einer längeren Rückenpartie und Stäbchentaschen in den Krägen werden Dolzer-Maßhemden ganz im Stil der Londoner Jermyn Street gefertigt.

Maßkonfektion
Maßkonfektion ist eine besondere Art der Kleidungsherstellung, die den steigenden Bedürfnissen nach Individualität und Einzigartigkeit durch eine stilvolle, passgenaue Garderobe nachkommt.
Anders als bei herkömmlicher Konfektion, können viele Details wie Stoffe, Knöpfe und Futter bei der Bestellung ausgewählt werden, um so den ganz persönlichen Stil jedes Kunden zu unterstreichen. Dabei verbindet Maßkonfektion das Beste zweier Welten: Den Vorteil feinster Schneiderkunst, die optimale Passform, und den Vorteil der Konfektion, den guten Preis.

Die Herstellung der Wunschkleidung beginnt damit, dass geschulte Maßkonfektionäre per Hand Maß nehmen. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass Rock, Anzug, Hemd oder Hose wie “auf den Leib geschneidert” passen. Aus den Maßen wird dann mittels modernster CAD-Technik der Schnitt für das jeweilige Kleidungsstück erstellt. Ein digital gesteuerter Schneidekopf sorgt dafür, dass der ausgewählte Stoff millimetergenau zugeschnitten wird, um im Anschluss von den Näherinnen sorgfältig zusammengefügt zu werden.

Maßschneiderei
In der Maßschneiderei werden Kleidungsstücke rein handwerklich und als Einzelstücke gefertigt. Dazu nimmt ein Schneider die Maße des Kunden und erstellt einen individuellen, auf den Kunden abgestimmten Schnitt, nach dem die Bekleidung in reiner Handarbeit gefertigt wird. In mehreren Anproben wird das Kleidungsstück nach allen Regeln der Schneiderkunst eigens für den Kunden angepasst. Durch die rein handwerkliche Arbeitsleistung ist die Maßschneiderei im Gegensatz zur Maßkonfektion sehr teuer.

Maulbeerseide
“Maulbeerseide” ist eine hochwertige Naturseide vom gezüchteten Maulbeerspinner, einer Seidenraupenart. Sie wird als Endlosfaden von den Konkons abgesponnen und ist im Endprodukt äußerst glatt, glänzend und sehr fein. Aus der geschmeidigen Maulbeerseide werden viele hochwertige Kleidungsstücke gefertigt wie beispielsweise Blusen und Schals.

Mélange
“Mélange” ist eine Farbgebung, die durch das Mischen von unterschiedlich farbigen Fasern entsteht. So lassen z.B. eine Mischung aus 50% weiß und 50% schwarz gefärbten Fasern das Gewebe grau erscheinen.

Mercerisieren
Das “Mercerisieren” ist die Behandlung von Baumwollgarn mit Natronlauge. Dabei wird die Struktur der Baumwollfaser dahingehend verändert, dass der Querschnitt der Faser rund wird und die korkenzieherartigen Windungen verschwinden. Das wiederum hat zur Folge, dass die Baumwollfasern dauerhaft glänzen und äußerst fest sind.

Merino
Das “Merinoschaf”, erstmalig um 700 nach Christus in Spanien gezüchtet, ist heute der wichtigste Lieferant feinster, hochwertiger Wolle. Merinowolle wird zum größten Teil in Australien erzeugt. Stoffe aus den feinsten Haaren dieser Schafrasse mit einer Feinheit unter 19,5 Mikron werden als “Merino extrafine” bezeichnet. Der leicht empfindliche Stoff ist sehr gut für Anzüge und Kostüme geeignet. Neben dem weichen Griff überzeugt das Textil mit seinem schönen Fall und dem zurückhaltenden Glanz.

Microfaser
Microfaser ist eine Chemiefaser, die außergewöhnlich weich und formbeständig ist. Aufgrund der Feinheit von Microfasern weisen die daraus gefertigten Kleidungsstücke eine hohe Faserdichte auf. Dadurch ist das Material besonders wind- und wasserdicht, atmungsaktiv und pflegeleicht.

Minirock
Der “Minirock” ist ein kurzer Rock, der oberhalb des Knies der Trägerin endet. Die britische Modeschöpferin Mary Quant hat den Rock in den sechziger Jahren zuerst entworfen. Das zunächst als skandalös erachtete Kleidungsstück avancierte schnell zum weltweiten Verkaufsschlager und prägte die Mode einer ganzen Epoche.

Modal
“Modal” ist die Bezeichnung für Chemiefasern aus 100% reiner Zellulose. Die Fasern werden im Nassspinnverfahren hergestellt, was ihnen eine hohe Reißfestigkeit verleiht. Modal wird vor allem mit Baumwolle und Polyester gemischt und findet häufig Verwendung bei Unterwäsche und Oberbekleidung.

Mohairwolle
Die hochwertig glänzende Mohairwolle wird aus dem Haar der Angoraziege gewonnen. In Kombination mit feiner Schafwolle entstehen daraus besonders leichte Anzugstoffe für den Sommer. Je höher der Mohairanteil ist, um so weniger knitter- und filzanfällig ist der Stoff.

Moleskin
“Moleskin” ist das englische Wort für “Maulwurfsfell” und bezeichnet einen kräftigen Baumwollstoff. Moleskin ist schwer, robust und strapazierfähig. In der Herstellung wird er geschmirgelt und aufgeraut, so dass er eine weiche und anschmiegsame Oberfläche bekommt, die an Wildleder oder Samt erinnert. Moleskin wird vorwiegend für Herrenhosen verwendet.

Mouliné
Unter “Mouliné” versteht man einen glatten Zwirn, der aus mehreren verschiedenfarbigen Garnen oder aus Fäden verschiedener Rohstoffe hergestellt ist. Die Zusammensetzung des Zwirns macht Mouliné zu einem Effektzwirn mit einem typisch fein gesprenkelten Aussehen. Darüber hinaus ist Mouliné eine Zusatzbezeichnung für verschiedene Gewebe aus Mouliné-Zwirnen, wie z. B. Mouliné-Crêpe oder Mouliné-Popeline.

Multicolor
“Multicolor” bezeichnet seinem Namen nach vielfarbig gemusterte Stoffe. So werden zum Beispiel zum Erzielen des Multicolor-Effekts mehrfarbige Zwirne oder Melangegarne verwendet.