E - Von Edelhaar bis Etuitkleid

Edelhaar
“Edelhaar” ist ein Sammelbegriff für feine und hochwertige Tierhaare wie Cashmere, Mohair, Angora, Alpaka und Vicunja.

Effektgarn
Unter “Effektgarn” versteht man ein Garn, das nicht einheitlich aussieht, sondern spezielle Effekte hat wie Knötchen, Flammen, Noppen.

Einfache Manschette
Eine “einfache Manschette” ohne Umschlag wird als Einfachmanschette bezeichnet. Bei der Einfachmanschette werden die Enden übereinander gelegt und mit einem oder mehreren Knöpfen geschlossen. Sie lässt sich mit jeder Kragenform kombinieren.

Einfacher Windsor
Der “Einfache Windsor” ist der Klassiker unter den Krawattenknoten, den jeder Herr beherrschen sollte. Seinen Namen hat er wahrscheinlich dem Herzog von Windsor zu verdanken. Der einfache Windsor-Knoten ist dem doppeltem Windsor recht ähnlich und liefert insbesondere bei sehr schmalen Krawatten ein schönes Ergebnis.

Einreiher
Ein einreihig geknöpftes Sacco wird in der Fachsprache auch als “Einreiher” bezeichnet. Einreiher gibt es sowohl als Ein-, Zwei- und Dreiknöpfer. Grundsätzlich wirkt ein einreihiges Sacco sportlicher als ein zweireihiges und sorgt für eine optische Streckung des Oberkörpers. Der eigentliche Klassiker ist die Variante mit zwei Schließknöpfen. Saccos mit drei Schließknöpfen sind jedoch gleichermaßen beliebt, weil sie einen schlanken Oberkörper vorteilhaft betonen. Unabhängig von der Anzahl der Schließknöpfe sollte der untere immer offen bleiben.

Einstecktuch
Das Einstecktuch ist ein kleines Tuch, das dekorativ in der Brusttasche eines Saccos drapiert wird und, abhängig vom persönlichen Stilempfinden, vielfältig kombiniert werden kann. Passend mit Einstecktuch gekleidet ist man immer dann, wenn auch ein Sacco angemessen ist, also gleichermaßen zum Anzug wie zum Sportsacco oder Blazer. So eignet sich bei sportlichen Anlässen ein gemustertes Tuch, das eine Farbe des sonstigen Outfits aufnimmt und auch gut ohne Krawatte auskommt. Ein weißes Leinen- oder Baumwolltuch passt zu allen formellen Anlässen. Ganz gleich aus welchem Material sollte ein Einstecktuch grundsätzlich hochwertig gearbeitet sein, um das ständige Knüllen und Falten zu überstehen.

Elasthan
Elasthan ist eine äußerst dehnbare Kunstfaser. Nach dem Dehnen ziehen sich die Fäden wieder auf ihre alte Länge zusammen. Elasthan kommt unter den Markennamen “Dorlastan” und “Lycra” auf den Markt. Meistens wird es mit anderen Fasern gemischt und macht die daraus entstehenden Gewebe elastischer. Elasthan ist pflegeleicht, knitterarm und strapazierfähig.

Empire-Stil
Der “Empire-Stil” ist eine aus der Zeit Napoleons nachempfundene Moderichtung. Charakteristisch für diesen Kleidungsstil sind Kleider und Blusen mit erhöhter Taille und betonter Brustpartie.

Ensemble
Das “Ensemble” ist eine Zusammenstellung von Kleidungsstücken, die in Stil und Material aufeinander abgestimmt sind und im Gesamtbild eine Einheit bilden.

Ermenegildo Zegna
Der Name leitet sich vom Gründer des Unternehmens, dem Schneider und Unternehmer Ermenegildo Zegna ab. 1910 übernahm Zegna im Alter von 20 Jahren die Wollweberei seines Vaters in Trivero, einem kleinen Ort in der italienischen Provinz Biella, und begann mit der Produktion hochwertiger Anzugstoffe. Das Unternehmen wuchs schnell – mittlerweile beschäftig das Unternehmen mehr als 6.000 Mitarbeiter, die an der Entwicklung der Anzug- Hemden-, Accessoires und Freizeitkollektionen mitwirken. Übrigens gibt es Zegna nicht nur bei Zegna. Auch Dolzer bezieht die hochwertigen Stoffe aus Trivero, um daraus eigene Maßkonfektion herzustellen.

Etuikleid
Das “Etuikleid”, auch unter dem Namen “Shiftkleid” bekannt, ist ein meist ärmelloses, gerade geschnittenes, aber an der Taille und Hüfte enganliegendes Kleid. Ein gut sitzendes Etuikleid kann mit verschiedenen Accessoires und Jacken fast unendlich variiert werden.